Schritt für Schritt zur Einspeisung selbsterzeugten Stroms

Sie erzeugen selbst Strom, etwa über eine Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Privathaus oder Ihrer gewerblichen Immobilie? Hier erfahren Sie, was Sie für die Einspeisung des Stroms in das Netz der Stadtwerke Emden beachten müssen.

Schritt 1: Eigenerzeugungsanlage anmelden und einrichten

Bevor Sie eine Eigenerzeugungsanlage errichten, benötigen wir von Ihnen eine Anmeldung der Anlage mit allen relevanten Daten und Unterlagen. Das gilt auch für Änderungen an bestehenden Anlagen.

Bitte nutzen Sie dafür dieses Formular: Anmeldung für eine Erzeugungsanlage

Für den Anschluss der Anlagen ins Niederspannungsnetz der Stadtwerke Emden gelten die Anwendungsregeln der VDE-AR-N 4105. Die Stadtwerke verwenden seit dem 01.03.2014 ausschließlich Zweirichtungszähler. Diese erfassen sowohl die ins öffentliche Netz eingespeiste, als auch die aus dem Netz bezogene Strommenge. Da diese Zähler zwei getrennte Zählwerke haben, findet keine Salidierung (Gegenrechnen) der Messwerte statt.

Schritt 2: Einspeisezusage

Wenn Ihre Anlage alle technischen Voraussetzungen zur Netzeinbindung erfüllt, erhalten Sie von uns eine Einspeisezusage. Sie können Ihre Anlage nun wie geplant errichten.

Sollten noch technische Anpassungen nötig sein, kommen wir auf Sie zu.

Schritt 3: Inbetriebnahme

Eine Woche vor Inbetriebnahme Ihrer Anlage benötigen wir von Ihnen einen Antrag auf Inbetriebsetzung. Diesen füllt Ihr Fachinstallateur aus und reicht ihn bei uns ein.
Download Formular: Inbetriebsetzungs- / Änderungsanzeige

Ein Inbetriebsetzungsprotokoll wird in zweifacher Ausfertigung bei der Inbetriebnahme vor Ort erstellt und dokumentiert die ordnungsgemäße Einbindung der Anlage.
Download Formular: Erzeugungsanlagen Protokoll

Einspeisemanagement:

Bitte beachten Sie die Vorgaben des Einspeisemanagements nach EEG in seiner derzeit gültigen Fassung (gilt auch für KWK-Anlagen mit einer Leistung < 100 kW). Dazu gehört unter anderem, dass Sie als Anlagenbetreiber Ihre Anlage im Anlagenregister der Bundesnetzagentur registrieren lassen müssen.  

Schritt 4: Einspeisebestätigung und Abrechnung

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme erhalten Sie von uns die Vertragsunterlagen für Ihre Einspeiseanlage. Bitte senden Sie uns diese ausgefüllt zurück. Die Vergütung des von Ihnen eingespeisten Stroms erfolgt in monatlichen Abschlagsbeträgen und einer Jahresendabrechnung.

Ansprechpartner

Carsten Dörnath
Telefon: 04921 – 83 535
E-Mail: c.doernath(at)stadtwerke-emden.de