Haus-/Netzanschluss beantragen

Wer einen Neubau plant, braucht Strom, Erdgas und Wasser: für die Baustelle ebenso wie für das geplante Haus. Am besten, Sie denken bereits bei der Planung an die nötigen Anschlüsse, so sparen Sie später Zeit und Kosten. Gern beraten wie Sie vorab, etwa nach einem Vor-Ort-Termin. Natürlich können Sie alle Anschlüsse gemeinsam bei uns beantragen.

So geht es

Der Antrag

Als erstes füllen Sie das Formular: Haus-/Netzanschluss beantragen aus. Ihr Planungs- oder Installationsunternehmen unterstützt Sie dabei sicher gern. Zusätzlich brauchen wir noch einen amtlichen Lageplan (1:500) und einen Gebäudegrundriss (mit Kennzeichnung der gewünschten Lage der Hauseinführung). Gern können Sie uns die Unterlagen auch per E-Mail zusenden.

Das Angebot

Wir erstellen Ihnen nun ein Angebot. Wenn Sie uns dieses Angebot bestätigen, beauftragen wir ein Partnerunternehmen mit dem Bau des Hausanschlusses. Dieses setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung, um alle weiteren Termine abzustimmen.

Die Bauphase

Um den Hausanschluss legen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ein abschließbarer Raum für den Zähler ist vorhanden.
  • Grabenführung und Wandeinführung müssen frei zugänglich sein und nicht z. B. durch Baukräne oder ein Gerüst behindert werden.

Die Inbetriebnahme

Wenn Ihr Hausanschluss fertig gestellt wurde, reicht Ihr Installationsbetrieb einen Inbetriebsetzungsantrag bei uns ein. Gemeinsam finden wir dann einen Termin, um Ihren Anschluss und die Zähler in Betrieb zu nehmen.

Insgesamt sollten Sie vom Antrag bis zur Inbetriebnahme rund 10 Wochen einplanen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Haus- und Netzanschluss

Uwe Siemens
Telefon: 04921 - 83 355
E-Mail: u.siemens(at)stadtwerke-emden.de

Benjamin Habermann
Telefon: 04921 - 83 548
E-Mail: b.habermann(at)stadtwerke-emden.de

Inbetriebsetzung/Zählerwesen

Volkmar Meyer
Telefon: 04921 - 83 239
E-Mail: v.meyer(at)stadtwerke-emden.de